Landesverband Bayern

Kontakt

Referat Frauen | Familie

undefinedAntje Krüger

Tel.: 089 | 30611 - 191
Fax: 089 | 30611 - 111

Webportal "Wege aus der Gewalt"

Logo Webportal Wege aus der Gewalt

Neues barrierearmes Webportal für Frauen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen geht online. undefinedZum Webportal "Wege aus der Gewalt"

Informationen aus dem Fachbereich Frauen | Familie

Aktuelle Meldungen sowie sozialpolitische Diskussionen
und Positionen aus dem 
Fachbereich Frauen | Familie 
finden Sie unter der Rubrik
undefinedInformationen.

Fachbereich Frauen | Familie

Arbeitsgebiet Frauen

Die Mitgliedsorganisationen im Bereich Frauen und Mädchen sind in den unterschiedlichsten Arbeitsfeldern sozialer Arbeit tätig. Der Schwerpunkt des Referats liegt in der Unterstützung der Mitgliedsorganisationen im Bereich Gewalt gegen Frauen und Mädchen (17 Frauenhäu­ser und 26 Frauennotrufe und Wildwassereinrichtungen). Die gemeinsame frauenpolitische Interessenvertretung der Frauen- und Mädchenorganisationen erfolgt im Fachforum Frauen- und Mädchenarbeit im Paritätischen, die spezifische Fachberatung und Interessensver­tretung erfolgt in den spezifischen Fachreferaten, zum Beispiel Sucht und Psychiatrie.

Arbeitsgebiet Familien- und Schwangerenhilfe

Im Bereich der Familien- und Schwangerenhilfe ist die Referentin zuständig für landesweit organisierte Mitgliedsorganisationen in der Familien- und Schwangerenhilfe. Diese haben sich in der LAG Familie im Paritätischen in Bayern zusammengeschlossen. Für die Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstellen erfolgt die Information und Beratung in Abstim­mung mit den Bezirksverbänden des Paritätischen sowie mit den Landesverbänden dieser Einrichtungen. Die Information und Abstimmung mit den Schwangerenbera­tungsstellen erfolgt in enger Abstimmung mit Pro Familia, Landesverband Bayern.

Barrierearmes Webportal "Wege aus der Gewalt" geht online




Am 6. März ist das neue barrierearme Webportal "Wege aus der Gewalt" des Paritätischen in Bayern online gegangen. Mit dem Portal wird für von Gewalt betroffene Frauen mit Behinderung eine Lücke geschlossen.

Frauen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen sind allen Formen von Gewalt im Lebensverlauf zwei- bis dreimal häufiger ausgesetzt als Frauen im Bevölkerungsdurchschnitt. Gleichzeitig haben sie es besonders schwer mit dem Zugang zu Beratungs-, Informations- und Schutzangeboten. Deswegen hat der Paritätische in Bayern ein speziell auf diese Frauen zugeschnittenes barrierearmes Webportal entwickelt. Auf dem Portal finden Frauen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen, Angehörige und Mitarbeiter/-innen in Einrichtungen der Behindertenhilfe Informationen zu "Was ist Gewalt", "Was kann ich tun bei Gewalt" und "Wo finde ich Hilfe bei Gewalt".

Das Portal ging pünktlich zum Internationalen Frauentag am 8. März online. Finanziert wird das Projekt vom Bayerischen Sozialministerium.

undefinedZum Webportal "Wege aus der Gewalt"

undefinedZur Pressemitteilung zum Webportal "Wege aus der Gewalt"