Landesverband Bayern

Kontakt

Freiwilligendienste

undefinedDr. Annette Firsching

Tel.: 089 | 30611 - 139
Fax: 089 | 30611 - 111

Freiwilligendienste beim Paritätischen in Bayern

Zur Homepage der Freiwilligendienste

Informationen aus dem Fachbereich

Aktuelle Meldungen aus dem Bereich Freiwilligendienste finden Sie unter der Rubrik undefinedInformationen.

Freiwilligendienste

Der Paritätische in Bayern bietet ein breitgefächertes Angebot an Freiwilligendiensten für Menschen, die sich sozial engagieren wollen.

Die Freiwilligen arbeiten zum Großteil in sozialen Einrichtungen der
Kinder- und Jugendpflege, mit Senioren, in der Pflege oder mit Menschen mit Behinderung. Die Dienstdauer beträgt in der Regel 12 Monate. Alle Dienste sind als Bildungs- und Orientierungsjahr konzipiert, bei dem die Freiwilligen neben dem Einsatz in sozialen Einrichtungen auch Bildungstage besuchen.

Viele Freiwillige nutzen die Zeit, um sich nach der Schule zu orientieren und Perspektiven für den beruflichen Lebenslauf zu entwickeln oder aber, um sich nach einer jahrelangen Tätigkeit in anderen Berufsfeldern auszuprobieren.

Das undefinedFreiwillige Soziale Jahr (FSJ)  gibt es seit fast 50 Jahren und wurde in den letzten Jahrzehnten Zug um Zug ausgebaut. Im FSJ engagieren sich junge Menschen, die die Schulpflicht erfüllt und das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Momentan leisten rund 600 Freiwillige ein FSJ beim Paritätischen.

Der undefinedBundesfreiwilligendienst (BFD) ist dagegen noch ziemlich jung. Er ging im Juli  2011 an den Start und richtet sich als generationenübergreifender Dienst an Menschen jeden Alters. Zurzeit leisten rund 350 Freiwillige ihren Dienst beim Paritätischen.

Seit Juni 2011 gibt es im Paritätischen auch die Möglichkeit eines freiwilligen Engagements im Rahmen des undefinedEuropäischen Freiwilligendienstes (EFD).  Der EFD ermöglicht es jungen Menschen, sich in sozialen, ökologischen und kulturellen Projekten im Ausland zu engagieren. Er vermittelt einerseits junge Menschen aus Deutschland ins Ausland und umgekehrt junge Menschen aus dem Ausland in Einrichtungen in Deutschland.

Weitere und vertiefende Informationen finden Sie auf den Seiten der einzelnen Dienste.