Landesverband Bayern

Für Mitglieder

Mitgliedsorganisationen des Paritätischen in Bayern erhalten vom Verband die Login-Daten für den Ehrenamtsnachweis und vorgedruckte Urkunden mit dem Paritätischen Logo. undefinedmehr erfahren

Trägerkreis

Die Berechtigung zur Ausstellung des Ehrenamtsnachweises wird vom Trägerkreis Ehrenamtsnachweis Bayern erteilt. Initiatoren des Trägerkreises sind die Verbände der Freien Wohlfahrtspflege Bayern. Bayernweit aktive Verbände, Zusammenschlüsse und Organisationen können entsprechende Anträge an den Trägerkreis stellen.

Links

Mehr Informationen zum Ehrenamtsnachweis gibt es unter undefinedwww.ehrenamtsnachweis.de

Ehrenamtsnachweis Bayern

Mit dem Ehrenamtsnachweis Bayern wird Bürgerschaftliches Engagement anerkannt und gewürdigt. Zum anderen - und das ist gerade für jüngere Engagierte wichtig - können mit dem Ehrenamtsnachweis im Engagement erworbene Kompetenzen dokumentiert werden. Menschen, die einen Ausbildungsplatz suchen, die nach der Familienphase wieder in den Beruf einsteigen oder sich beruflich verändern wollen, können den Nachweis ihrer Bewerbung beilegen und so für ihren beruflichen Werdegang nutzen. Der Nachweis besteht aus einer Urkunde mit Beiblatt.

Fragen & Antworten zum Ehrenamtsnachweis Bayern

Wer kann den Ehrenamtsnachweis ausstellen?

Der Ehrenamtsnachweis kann von Verbänden, Institutionen und Organisationen und deren Mitglieder ausgestellt werden, die vom Trägerkreis zum Ausstellen des Ehrenamtsnachweises Bayern autorisiert sind.

Der Paritätische in Bayern ist berechtigt, den Ehrenamtsnachweis auszustellen. 

Wer kann den Ehrenamtsnachweis beantragen?

Neben dem sozialen Bereich können Verbände und Organisationen der Engagementbereiche Musik und Sport sowie aus Kultur, Wirtschaft, Umweltarbeit etc. den Ehrenamtsnachweis zu nutzen.

  • Ehrenamtlich Engagierte aus Bereichen, die dem „Trägerkreis Ehrenamtsnachweis“ angehören, wenden sich an die Organisation, bei der sie tätig sind
  • Organisationen, die vom Trägerkreis die Berechtigung dazu erhalten haben, können die Initiative ergreifen und ehrenamtlich Engagierte auszeichnen
  • Ehrenamtlich Engagierte, die in keiner dem Trägerkreis angeschlossenen Organisation aktiv sind, wenden sich an ihr Landratsamt oder ihre Kommune
Welche Voraussetzungen müssen für den Ehrenamtsnachweis erfüllt sein?

Pro Jahr müssen mindestens 80 Stunden Bürgerschaftliches Engagement oder entsprechende Mitarbeit an einem zeitlich befristeten Projekt ausgeführt werden. Für Schülerinnen und Schüler gilt ein Engagementumfang von mindestens 60 Stunden pro Jahr.

Das Mindestalter für die Ausstellung des Ehrenamtsnachweises beträgt 14 Jahre.

Für welche Tätigkeiten wird der Ehrenamtsnachweis ausgestellt?

Der Ehrenamtsnachweis kann für alle dem Gemeinwohl dienenden Tätigkeiten im Rahmen eines Bürgerschaftlichen Engagements ausgestellt werden.

Hintergründe

Initiatorin des Ehrenamtsnachweises Bayern ist die Freie Wohlfahrtspflege Landesarbeitsgemeinschaft Bayern. Er entstand 2009 auf Anregung des Bayerischen Landesverbands des Katholischen Deutschen Frauenbunds. Der Ehrenamtsnachweis wird vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration unterstützt und ist von der vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. anerkannt. Dem Ehrenamtsnachweis haben sich zahlreiche Verbände und Organisationen auf bayerischer Landesebene angeschlossen, in denen Ehrenamtliche tätig sind.