Landesverband Bayern

Obama und Merkel kommen: TTIP&CETA stoppen!

Logo des Aktionsbündnisses

Leichte Sprache

Logo Halt - Leichte Sprache

 

Hier gibt es Informationen zu TTIP in Leichter Sprache. undefinedmehr erfahren

TTIP und CETA stoppen: Soziales schützen, Demokratie stärken!

Derzeit verhandeln Europa und die USA über Rahmenbedingungen des Handels mit Produkten und Dienstleistungen. Angestrebt wird ein umfassendes Freihandelsabkommen, kurz genannt: TTIP. Die Verhandlungen laufen im Wesentlichen geheim, demokratische Beteiligungsmöglichkeiten sind nicht vorgesehen – dabei betreffen die Ergebnisse hunderte Millionen Menschen ganz konkret.

Während mit dem Abkommen die Macht von Konzernen deutlich gestärkt werden soll, verlieren demokratisch gewählte Parlamente und Bürgerinnen und Bürger Handlungsspielräume. Die Demokratie droht Schaden zu nehmen. Auch das Soziale ist durch TTIP gefährdet. Bisher ist keineswegs gesichert, dass gemeinnützige Angebote, wie sie etwa Kindergärten, Pflegeeinrichtungen, Krankenhäuser, Bildungs- und Beratungsdienste der Wohlfahrtsverbände anbieten, im Rahmen der vorgesehenen Ausnahmen ausreichend geschützt wären.

Fragen zu und Argumente gegen TTIP

Warum sich der Paritätische Wohlfahrtsverband am Protest gegen TTIP, CETA, TISA & Co beteiligt und andere Fragen und Antworten rund um das Thema Freihandelsabkommen finden Sie hier. undefinedmehr erfahren