01.12.2016 Regelmäßig spenden, Spenden, Region Unterfranken, Arbeit und Beschäftigung, Migration und Flucht, Der Paritätische

Migranten beruflich integrieren

Der Paritätische in Unterfranken

In den letzten Jahren sind viele Menschen nach Deutschland zugewandert, die gut ausgebildet und hoch motiviert sind. Unternehmen suchen gleichzeitig qualifizierte Fachkräfte. Aber sie finden nicht zusammen. Denn den Migranten fehlen berufliche Netzwerke, Kenntnisse über die branchentypische Unternehmenskultur und den Arbeitsmarkt.

Mit einem Mentoring-Projekt in Aschaffenburg bringen wir beruflich etablierte Profis und Zuwanderer aus derselben Branche zusammen.

Ziel: berufliche Integration

  • Migrantinnen und Migranten lernen die Arbeitsweise ihrer Branche in Deutschland kennen
  • sie finden Zugang zu beruflichen Netzwerken
  • es entstehen persönliche Kontakte zwischen Unternehmen, ihren Mitarbeitern und qualifizierten Zuwanderern

Das Mentoring-Projekt fördert ein positives Bild von Migrantinnen und Migranten. Es ermöglicht Begegnungen auf Augenhöhe und gegenseitige Wertschätzung. Sie fördert einen neuen Umgang mit der Vielfalt in unserer Gesellschaft

Gewinnbringender Austausch

Die Mentees haben einen Berufs- oder Studienabschluss, fortgeschrittene Deutschkenntnisse und Berufserfahrung. Sie suchen nach einem Einstieg ins Arbeitsleben, der ihrer Qualifikation entspricht.

Mentoren kommen aus unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern und Branchen. Sie sind beruflich etabliert, gut vernetzt, erfahrene Fach- oder Führungskräfte. Sie gewinnen durch die Mentoring-Partnerschaft Einblicke in die Berufswelten anderer Länder.

Und: Im Mentoring-Projekt zeigen sich Unternehmen als attraktive Arbeitgeber, indem sie Mitarbeiter dabei unterstützen, als Mentor aktiv zu werden.

Bitte unterstützen Sie unser Mentoring-Projekt mit Ihrer Spende

Damit wir die erfolgreiche Arbeit 2017/2018 fortsetzen können, brauchen wir Ihre Hilfe.

  • Mit 50 Euro können wir Workshop-Material für Mentoren und Mentees erstellen.
  • Mit 240 Euro können wir die Begleitung der Mentoring-Partnerschaften eine Woche lang finanzieren.