Gremien und Arbeitskreise

Der Paritätische in Bayern arbeitet in rund 450 Gremien und Arbeitsgemeinschaften auf lokaler, kommunaler, landesweiter und bundesweiter Ebene mit.

Auf unseren Internetseiten finden Sie eine Auswahl landesweiter und bundesweiter Gremien und Arbeitsgemeinschaften.

Öffentliche und Freie Wohlfahrtspflege

Die Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege und die kommunalen Spitzenverbände in Bayern haben sich 1948 zur Landesarbeitsgemeinschaft der öffentlichen und freien Wohlfahrtspflege in Bayern zusammengeschlossen.

Ziele der Arbeitsgemeinschaft sind unter anderem, die Kompetenzen ihrer Mitglieder zu bündeln, die eigenen sozialen Angebote zum Wohle der Menschen abzustimmen, zu ergänzen und weiterzuentwickeln, Anregungen und Vorschlägen für gesetzliche Regelungen zu erarbeiten und zu Vorschlägen und Gesetzesentwürfen des Bayerischen Landtages und der Bayerischen Staatsregierung Stellung zu nehmen.

Zur Homepage der Öffentlichen und Freien Wohlfahrtspflege Bayern

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Bundesweite Fachgremien

Bundestagung Freiwilliges Soziales Jahr
Bundesweites Werkstattgespräch der Frauenhauskoordinierungsstelle
Träger der Freien Wohlfahrtspflege / Bundesagentur für Arbeit

Bayerischer Landesfrauenrat

Der Bayerische Landesfrauenrat ist ein Zusammenschluss von 49 Frauenverbänden und Frauengruppen gemischter Landesverbände und vertritt knapp 4 Millionen Frauen in Bayern. Er ist überkonfessionell, überparteilich und unabhängig.

Der Bayerische Landesfrauenrat trägt zur Verwirklichung von Gleichberechtigung und Chancengleichheit bei. Vorrangiges Ziel ist die Verbesserung der Situation der Frauen in Staat, Wirtschaft und Gesellschaft.

Der Bayerische Landesfrauenrat trägt zur öffentlichen Meinungsbildung bei. Er gibt Stellungnahmen und Empfehlungen an Organe der Legislative und Exekutive ab in allen Fragen, die die gesellschaftliche Situation der Frau betreffen. Er berät insbesondere die Frauenbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung.

Zur Homepage des Bayerischen Landesfrauenrats

Soziales Netz Bayern

Der Paritätische in Bayern ist Bündnispartner im Sozialen Netz Bayern. Das Soziale Netz Bayern setzt sich für gute soziale Rahmenbedingungen der Menschen in Bayern ein.

Das Soziale Netz Bayern tritt dafür ein, dass die Sorge für sozial benachteiligte Menschen Kernaufgabe des Staates ist und bleibt: Soziale Gerechtigkeit und soziale Sicherheit sind unaufgebbare sozialstaatliche Fundamente.

16 Verbände, Organisationen und Initiativen - von der Selbsthilfe über Familien- und Jugendorganisationen bis hin zu den großen Wohlfahrtsverbänden, Kirchen, Sozialverbänden und Gewerkschaftsbund - haben sich dem Bündnis angeschlossen. Das Soziale Netz Bayern wurde 2004 gegründet.

Zur Homepage des Sozialen Netz Bayern