Internationaler Tag der Menschenrechte

Internationaler Tag der Menschenrechte

Sie beginnen oft mit den Worten „Jeder hat das Recht …“: Die 30 Artikel der Menschenrechte. Denn alle Menschen haben diese Rechte von Geburt an. Dennoch werden sie in vielen Ländern missachtet. Um ihre Einhaltung muss nach wie vor gekämpft werden – auch bei uns in Deutschland. Eine der größten Verfechterin für die Rechte und die Freiheiten aller Menschen ist hier die Soziale Arbeit.

Alternativtext zur Animation

Chart 1
Mensch, Du hast Recht!
Menschenrechte sind an eine einzige Bedingung geknüpft: an das Menschsein.

Chart 2
Artikel 1
Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren.

Chart 3
Am 10. Dezember 1948 trat die UN-Menschenrechtscharta der Vereinten Nationen in Kraft. 48 der damals 56 UN-Mitgliedstaaten stimmten für die Erklärung.

Chart 4
Die Charta garantiert in 30 Artikeln das Recht auf

  • Leben,
  • Freiheit und Sicherheit,
  • Gewissens-, Religions- und Meinungsfreiheit,
  • Arbeit, Bildung und
  • Gesundheit und
  • verbietet Sklaverei und Folter.

Chart 5
Sie beeinflusste zahlreiche Verfassungen. Auch das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland.

Chart 6
Seit 1993 ist das UN-Hochkommissariat der Vereinten Nationen (UNHCHR) international verantwortlich für die Einhaltung der Menschenrechte.

Chart 7
2010 wurde aufgrund des Klimawandels das Recht auf sauberes Trinkwasser als Menschenrecht anerkannt.

Chart 8
Besonders betroffen von Menschenrechtsverletzungen sind flüchtende Menschen, weltweit mehr als 70 Millionen.

Chart 9
Um ihre Einhaltung muss nach wie vor gekämpft werden – auch bei uns in Deutschland. Dafür treten wir mit unserer täglichen Arbeit ein.