Der Paritätische in Bayern erweitert Aufarbeitungsauftrag

29.04.2021 Aufarbeitung, Aus dem Landesverband

Der Paritätische in Bayern erweitert Aufarbeitungsauftrag

Seit Januar 2021 arbeitet Prof. Dr. Annette Eberle von der Katholischen Stiftungshochschule München im Auftrag des Paritätischen in Bayern an der Vorstudie zur Aufklärung schwerer sexualisierter Gewalt und Misshandlungen im damaligen Kinderheim „Villa Maffei“ in Feldafing.

Viele der Kinder wurden nach Schließung des Heims im Jahr 1972 im neu eröffneten Heilpädagogischen Zentrum (HPZ) Lohhof in Unterschleißheim weiterbetreut. Wie viele Mitarbeiter*innen in das neue Heim wechselten, wird derzeit noch geprüft.

Der Paritätische in Bayern hat Prof. Dr. Eberle beauftragt, zusätzlich zu untersuchen, ob das Unrecht und die schwere Gewalt im HPZ Lohhof fortgesetzt wurden. Der Verband übernimmt die Verantwortung für das Unrecht, das während seiner Trägerschaft ehemaligen Heimkindern angetan wurde. Dazu gehört auch, zu untersuchen, was mit den Kindern nach der Auflösung des Heims in Feldafing passierte.

Aufarbeitung, Aus dem Landesverband