Der Paritätische in Bayern wird durch vier unabhängige Expert*innen beraten

18.12.2020 Aufarbeitung, Aus dem Landesverband

Der Paritätische in Bayern wird durch vier unabhängige Expert*innen beraten

Der Paritätische in Bayern hat vier unabhängige Expert*innen gewonnen, die ihn bei der Aufarbeitung von Fällen schwerer sexualisierter Gewalt in einem ehemaligen Kinderheim in damaliger Trägerschaft des Paritätischen in Bayern in Feldafing beraten. Sie werden zugleich dem noch zu gründenden Beirat angehören, der den Verband während des gesamten Aufarbeitungsprozesses begleiten soll. Diese Expert*innen sind:

  • Dr. Barbara Horten, Internationale Kriminologie (M.A.), Soziologie/Erziehungs-wissenschaft (B.Sc.), Institut für Kriminologie, Universität Heidelberg
  • Prof. Dr. Heinz Kindler, Dipl. Psychologe, Deutsches Jugendinstitut München, Leiter der Fachgruppe 3 "Familienhilfe und Kinderschutz"
  • Ulrike Leimig, Dipl. Soz.-Päd. (FH), Mediatorin (DGM), Fachstelle für Täter-Opfer-Ausgleich der Nothilfe Birgitta Wolf e.V. Murnau
  • Prof. Dr. jur. Susanne Nothhafft, Professorin für Recht in der Sozialen Arbeit, Katholische Stiftungshochschule München
Aufarbeitung, Aus dem Landesverband