Münchner Manifest
Münchner Manifest
Münchner Manifest
65 Organisationen und Verbände

Für europaweite Solidarität und ungeteilte Menschenrechte

Das Sozialpolitische Forum München (e.V.), der Sozialpolitische Diskurs München und das
Bündnis München Sozial verabschieden das Münchner Manifest.

Mehr als 65 Organisationen und Verbände, die sich im Sozialbereich engagieren und sich in den oben genannten Bündnissen engagieren, haben am 11. Juli das Münchner Manifest vorgelegt. Darin fordern sie „europaweite Solidarität und ungeteilte Menschenrechte“ und sprechen sich gegen eine Aushöhlung des deutschen Asylrechts aus. Bayern, Deutschland und Europa dürften nicht im Rechtspopulismus und Nationalismus erstarren. Wer auf nationale Lösungen setzt, handle nicht sozial, human oder christlich sondern „reaktionär, gegenüber Menschen auf der Flucht barbarisch und verantwortungslos“.

Jetzt Online-Petition Münchner Manifest unterschreiben

Schutz suchende Menschen dürften an der deutschen Grenze nicht pauschal zurückgewiesen werden. Alle EU-Staaten müssten personelle und finanzielle Ressourcen in solidarischer Weise bereitstellen und damit eine menschenwürdige Unterbringung der Flüchtlinge sicherstellen. Die Grundlagen des Flüchtlingsschutzes würden zunehmend in Frage gestellt: „Die Abschottung einzelner Staaten und ihre Praxis, Flüchtlinge in die Länder der EU-Außengrenze zurückzuweisen, überfordert und übervorteilt diese Länder und ist das Gegenteil von Solidarität und der fairen Verteilung der Flüchtlinge auf die EU-Staaten.“

Jetzt Online-Petition Münchner Manifest unterschreiben

Weiter fordern die Organisationen in dem Manifest, Schutzsuchende nicht in Staaten vor Europas Grenzen aus- und zwischenzulagern, in denen die Menschenrechte nicht eingehalten werden. Zudem müsse die EU-Kommission die Freizügigkeit im reisefreien Schengenraum wiederherstellen: „Europa hat nur dann eine Zukunft, wenn es ein Kontinent offener Grenzen ist“. Weiterhin fordern die Verbände ein Einwanderungsgesetz, das den Zuzug dringend benötigter Fachkräfte unterstützt. Getragen wird das Manifest vom Bündnis München Sozial, dem Sozialpolitischen Forum München und dem Sozialpolitischen Diskurs München.

Unterstützen Sie das Münchner Manifest mit Ihrer Unterschrift! Untenstehend finden Sie das Münchner Manifest und Unterschriftenlisten zum Herunterladen und den Link zur Online-Petition.

Kontakt

65 Organisationen und Verbände

Bündnis München Sozial
c/o Karin Majewski (Geschäftsführung Paritätischer in Oberbayern)
089 30611 - 130
karin.majewski(at)paritaet-bayern.de
www.buendnis-muenchen-sozial.de