Zeitspende

Unterstützen Sie uns mit Ihrer Zeit!

Ihr Unternehmen oder Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter möchten sich sozial engagieren? Sprechen Sie uns an: Gemeinsam finden wir das passende soziale Engagement für Sie. Vielleicht regt Sie das folgende Beispiel zu eigenen Ideen an.

Und los geht’s: Fahrradkurs im Haus für Mutter und Kind

Ein Stück Freiheit auf zwei Rädern

Fahrradfahren ist für viele Menschen eine Selbstverständlichkeit. Nicht so für die Frauen im Haus für Mutter und Kind in der Bleyerstraße. Die rund 65 Mütter aus 30 Ländern sind Alleinerziehend, die meisten leben von Arbeitslosengeld II und standen mit ihren Kindern auf der Straße. Im Haus an der Bleyerstraße haben sie vorübergehend ein neues Zuhause gefunden. Für ein Fahrrad haben sie hier leider kein Budget. Und falls sie doch etwas zusammensparen können, dann bekommen natürlich erst einmal die Kinder solch ein Gefährt.

Toyota Boshoku spendet Fahrräder und Zeit

Und so war Fahrradfahren ein lange gehegter Wunsch der Bewohnerinnen des Hauses. Dank den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Firma Toyota Boshoku Europe N.V., Standort München, konnte den Frauen der Herzenswunsch schließlich erfüllt werden: sie spendeten der Einrichtung sieben Fahrräder im Wert von fast 1.000 Euro, der Grundstock für einen Fahrradkurs. Zwei engagierte Mitarbeiterinnen der Bleyerstraße setzen ein Kursprogramm auf, tatkräftig unterstützt von zwei Kolleginnen bei Toyota Boshoku.

Theorie und Praxis: Radfahren und Verkehrsregeln

Die Idee kam hervorragend an. Sieben begeisterte Bewohnerinnen, alle aus afrikanischen Ländern, absolvierten den Kurs mit Ausdauer und Bravour – und mit sehr viel Spaß. Sie radelten auf den Wegen rund ums Haus, hinein in die Wiese, wieder raus aus der Wiese, lachend, obwohl es manchmal auch Stürze gab: denn Gleichgewicht halten muss gelernt sein! Parallel zu den Übungsstunden gab es natürlich auch Theorieunterricht zu den deutschen Verkehrsregeln. Besonders interessierte die Teilnehmerinnen hier die Vorfahrtsfrage: Links- und Rechtsabbiegen – wer darf da noch mal zuerst?

Nach zehn erfolgreichen Kursstunden waren die stolzen Frauen schließlich in der Lage, das „Bicyclette“ eigenhändig zu steuern. Zum Abschluss bekamen sie die gespendeten Fahrräder überreicht, samt Fahrradhelmen und Reflektoren, die ihnen das Haus für Mutter und Kind dazu überreichte.

Eine schöne Zeit - für alle

Ein herzliches Dankeschön geht an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Toyota Boshoku, die diese Erfahrung möglich gemacht haben und im Besonderen an Marion Menckhoff und ihre Kollegin, die das Haus für Mutter und Kind vor Ort unterstützt haben!

Auch für die Mitarbeiterinnen von Toyota Boshoku war der Kurs eine schöne Erfahrung: "Es war uns eine Freude, einigen Müttern den Wunsch von Fahrrädern zu erfüllen. Wir denken immer wieder gerne an die schöne Zeit im Haus für Mutter und Kind zurück und möchten weiterhin in Kontakt bleiben und unsere Hilfe anbieten."

Kontakt

©Erol Gurian

Monika Nitsche
Referentin Bürgerschaftliches Engagement

089 306 11 145
monika.nitsche(at)paritaet-bayern.de

Spendenkonto

Paritätischer in Bayern

IBAN:
DE67700205000007888800

BIC:
BFSWDE33MUE