Selbsthilfevertretung Runde Tische

Selbsthilfevertreter*innen für Runde Tische gesucht

Seit 2008 wird in Bayern die regionale Selbsthilfeförderung der gesetzlichen Krankenkassen nach § 20h SGB V an den inzwischen dreizehn Geschäftsstellen Runde Tische abgewickelt. Die gesetzliche Grundlage sieht eine Beteiligung der Vertretungen der für die Wahrnehmung der Interessen der Selbsthilfe maßgeblichen Spitzenorganisationen vor. Als maßgebliche Spitzenorganisationen auf Landesebene in Bayern gelten:

  • LAG SELBSTHILFE Bayern e.V., München
  • Der Paritätische, Landesverband Bayern e.V., München
  • Koordinierungsstelle der bayerischen Suchthilfe, München
  • Verein Selbsthilfekontaktstellen Bayern e.V., Würzburg                            

Jede dieser Spitzenorganisationen kann an jedem Runden Tisch jeweils ein*e Selbsthilfevertreter*in und eine*n Stellvertreter*in benennen. Diese Selbsthilfevertreter*innen wirken an den jährlichen Vergabesitzungen beratend mit. Die Amtszeit beträgt vier Jahre von 2020 bis 2023.

Bewerben Sie sich als Selbsthilfevertreter*in

Wenn Sie als Selbsthilfevertreter*in kandidieren möchten, melden Sie sich bitte schriftlich mit der untenstehenden Bewerber-Erklärung bei der Spitzenorganisation, der Ihre Gruppe angehört mit Nennung der Geschäftsstelle des Runden Tisches, bei dem Ihre Gruppe den Förderantrag stellt.

Die Bewerbungen müssen bis zum 15. September 2019 eingereicht werden. Sollte es mehr Bewerbungen als zu benennende Plätze geben, entscheiden die jeweiligen Vertretungen der Spitzenorganisation wer das Ehrenamt als Selbsthilfevertreter*in ausführen wird.

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Runden Tischen und das Bewerbungsformular zum Herunterladen.

Bewerbungsformular für Selbsthilfevertreter*innen (PDF)

Datenschutzhinweise zum Bewerbungsverfahren (PDF)

Informationen zum Ablauf des Bewerbungsverfahren (PDF)