MuT-Profis
17.01.2022 Themen Ältere Menschen Digitalisierung

MuT-Profis

MuT, das steht für Medien und Technik. Mit „MuT-Profis – das gfi-Netzwerk“ geht eine Austausch- und Informationsplattform für Multiplikator*innen von Digitalisierungsangeboten für ältere Menschen an den Start. Das Projekt wurde von der Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration (gfi), einer Mitgliedsorganisation des Paritätischen in Bayern, ins Leben gerufen.

Bei den „MuT-Profis“ werden Multiplikator*innen, Senior*innenbeauftragte, Ehrenamtliche oder Hauptberufliche in ihrer digitalen Arbeit unterstützt, erhalten neue Ideen und Impulse. Sie können eigene Erfahrungen und Angebote weitergeben, die für die operative Arbeit mit Senioren*innen im Bereich der neuen Technologien nützlich sind.

Das MuT-Profis-Netzwerk ist Teil des MuT-Punkte-Programms des Bayerischen Sozialministeriums in den Mehrgenerationenhäusern. Es bietet wertvollen Erfahrungsaustausch zu Fragen: Wie können wir älteren Menschen die digitale Welt nahebringen? Wie können wir ihnen Ängste und Vorurteile bei der Benutzung digitaler Medien nehmen und deren Vorteile auch im Alltag vermitteln? Zentral im Projekt ist der Aufbau und die stetige Weiterentwicklung einer Datenbank (wiki). Inhalte rund um das Thema Digitalisierung im Alter sollen gebündelt werden, den Akteuren zur Verfügung gestellt und zusätzliche Austausch- und Schulungsmöglichkeiten angeboten werden.

Ziel dieser Vernetzung ist eine intensivere Partizipation älterer Menschen an der Gesellschaft. Die digitale Welt soll für sie erlebbar und der Zugang zu digitalen Tools erleichtert werden. „Gerade in der Zeit der Corona-Pandemie können für ältere Menschen die digitalen Medien eines der wenigen Fenster in die Außenwelt sein. Für uns von der gfi ist die ganzheitliche Teilhabe der Senior*innen am gesellschaftlichen Alltag eine Herzensangelegenheit“, sagt gfi-Geschäftsführer Josef Weingärtner.

Weitere Informationen gibt es unter www.die-gfi.de/mut-profis

Themen Ältere Menschen Digitalisierung