Auszeichnung für Youngagement
30.10.2019 Themen Bildung Kinder und Jugend Zivilgesellschaft und Demokratie

Auszeichnung für Youngagement

Das Projekt „Youngagement“ wurde vom Bündnis für Demokratie und Toleranz beim bundesweiten Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ ausgezeichnet. Youngagement ist eine Kooperation des Stadtjugendrings mit der FreiwilligenAgentur Regensburg des Paritätischen in Bayern.

©Stadt Regensburg, Effenhauser

Youngagement ermöglicht Schüler*innen ein freiwilliges Engagement und Lernerfahrungen in gemeinnützigen Einrichtungen, Vereinen und Initiativen. Die Jury lobte das Projekt als ideenreiches und wirkungsvolles Beispiel zivilen Engagements.

Youngagement wurde 2005 ins Leben gerufen. Das Projekt richtet sich an Jugendliche der 8. und 9. Klassen aller Schularten. Die Schüler*innen engagieren sich ehrenamtlich ein Schuljahr lang in einer festen Einsatzstelle für 1,5 Stunden pro Woche. Insgesamt müssen mindestens 50 Stunden geleistet werden. Am Ende ihres Engagements erhalten die Schüler*innen ein Zertifikat. Rund 45 ehrenamtliche Mentor*innen begleiten die Jugendlichen und betreuen und beraten sie während ihres Engagements.

Bis heute haben über 750 Schüler*innen an dem Projekt teilgenommen. Seit 2018 können sich auch junge Menschen mit Behinderung engagieren.

Mit dem Preisgeld in Höhe von 4.000 Euro soll ein neuer hauptamtlicher Mentor finanziert werden.

Themen Bildung Kinder und Jugend Zivilgesellschaft und Demokratie