Lebenszeit in Balance
10.07.2018 Themen Arbeit und Beschäftigung Familie Kinder und Jugend Pflege Bürgerschaftliches Engagement

Lebenszeit in Balance

Forderungen an die bayerische Politik: Unser Bayern schafft eine neue Balance von Job, Sorgearbeit, Engagement und Freizeit für alle.

©jozsitoeroe Fotolia.com

Menschen arbeiten – zum Broterwerb, bei der Erziehung der Kinder, der Pflege von Angehörigen, der Hausarbeit und engagieren sich bürgerschaftlich für unsere Demokratie. Alle Tätigkeiten haben eine große Bedeutung für unsere Gesellschaft, aber werden nicht gleichermaßen wertgeschätzt. Außerdem sind sie nicht gleich verteilt zwischen Frauen und Männern.

Viele Menschen wollen weniger Zeit für Erwerbsarbeit aufwenden müssen, um mehr Zeit für andere Tätigkeiten zu haben. Dafür brauchen sie eine ausreichende finanzielle Grundlage und soziale Absicherung.

Seit über 50 Jahren ist die 40-Stunden-Woche die Norm in Deutschland. Allerdings hat diese Norm für Frauen, die Kinder erziehen oder Angehörige pflegen, noch nie gegolten. Seit Jahren steigt die Belastung vieler, und psychische Erkrankungen nehmen zu. Es bleibt immer weniger Zeit für Familie, Hobbies, Engagement. Es ist Zeit für eine neue Balance!

Um eine neue Balance im Leben aller zu schaffen, fordern wir:

  • eine Gesellschafts- und Sozialpolitik, die alle Formen der Arbeit – Erwerbsarbeit, private Sorgearbeiten und bürgerschaftliches Engagement – als gleich wertvoll ansieht und entsprechend sozial und wirtschaftlich absichert,
  • eine stärkere Berücksichtigung von Erziehungs- und Pflegezeiten bei der Beitragsbemessung in den Sozialversicherungen,
  • Schaffung von betrieblichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen, die eine Balance von Erwerbsarbeit und Privatleben ermöglichen,
  • Ausbau der Kinderbetreuungs- und Pflegeinfrastruktur,
  • eine lebensphasenorientierte Sozialpolitik, die es Frauen und Männern ermöglicht, rechtlich und sozial abgesichert ihre Erwerbsarbeit unterbrechen oder ihre Arbeitszeit reduzieren zu können – entsprechend ihres Bedarfs für Erziehung, Pflege, Weiterbildung oder andere gesellschaftlich relevante Aktivitäten,
  • eine breite Diskussion über das Normalarbeitsverhältnis mit dem Ziel der sukzessiven Reduzierung der Arbeitszeit, damit eine neue Balance der verschiedenen Tätigkeiten möglich wird und diese gerechter zwischen den Geschlechtern aufgeteilt werden können.
Themen Arbeit und Beschäftigung Familie Kinder und Jugend Pflege Bürgerschaftliches Engagement