Inklusion - was ist das eigentlich?
Alle gehören dazu
Inhalte verfügbar in:

Inklusion - was ist das eigentlich?

Was Inklusion meint und was sie von der Integration unterscheidet erklären wir hier.
Für Alle in Leichter Sprache.

Inklusion heißt:
Alle sollen dabei sein. Alle gehören dazu.

Jeder Mensch ist anders.
Es gibt junge Menschen und alte Menschen.
Es gibt Männer und Frauen.

Menschen haben verschiedene Haut-Farben.
Menschen sprechen verschiedene Sprachen.
Es gibt Menschen mit Behinderungen und Menschen ohne Behinderungen.
Alle diese Menschen gehören zur Gesellschaft dazu. 
Alle sind wichtig. Alle haben die gleichen Rechte.

Mit Inklusion ist mehr gemeint als Integration.
Bisher war es so:
Bei Menschen mit Behinderungen wurde geschaut:

  • Was kann die Person nicht so gut?
  • Was muss die Person mit Behinderung lernen? Damit sie in der Gesellschaft mitmachen kann.
  • Welche Hilfen braucht die Person? Damit sie in der Gesellschaft mitmachen kann.

Inklusion ist aber noch mehr:
Wie muss die Gesellschaft sein?
Damit alle Menschen mitmachen können.
Damit es keine Hindernisse für Menschen mit Behinderung gibt.

Ein Beispiel

Susanne ist ein Mädchen mit Behinderung. Sie sitzt im Rollstuhl. Und sie braucht viel Unterstützung.
Susanne will in die Grund-Schule in ihrem Ort gehen. So wie alle anderen Kinder auch.

Das ist Integration

Ein Fahr-Dienst bringt Susanne zur Schule.

Das ist Inklusion

Der Bus in Susannes Wohn-Ort ist barriere-frei. Auch im Rollstuhl kann Susanne ohne Hilfe zur Schule fahren. Sie braucht keinen Fahr-Dienst.


Das ist Integration

In der Schule braucht Susanne Hilfe. Eine Person hebt Susanne die 3 Stufen in das Schul-Gebäude. In den Pausen und nach der Schule wieder runter. Die Person hilft Susanne, wenn sie zur Toilette muss.

Das ist Inklusion

Susannes Schule ist auch barriere-frei. Neben den Treppen gibt es eine Rampe. Auch die Toilette ist gut für Menschen im Rollstuhl. Es gibt eine breite Tür und gute Halte-Griffe.


Das ist Integration

Susanne braucht auch eine Schul-Assistenz. Die hilft Susanne, wenn es im Unterricht zu schnell geht.

Das ist Inklusion

Wenn es im Unterricht zu schnell geht, bekommt Susanne Hilfe. Das macht Frau Meier. Aber Frau Meier ist nicht nur für Susanne da. Sie hilft allen Kindern. Im Unterricht sind jetzt immer 2 Lehrerinnen. So können alle Kinder besser lernen. Auch Susanne.

UN-Behindertenrechtskonvention

Der Gedanke der Inklusion beschreibt die Gleichwertigkeit aller Menschen. Das Übereinkommen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen der Vereinten Nationen fordert die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben.