Demokratie stärken

Für Vielfalt, Offenheit, Toleranz

Demokratie stärken - Für Vielfalt, Offenheit und Toleranz eintreten

Rechtsextremismus, Rassismus oder demokratie- und menschenfeindlicher Hass: "Ideologien der Ungleichwertigkeit" betreffen den Paritätischen in Bayern und seine Mitgliedsorganisationen in ganz besonderer Weise. Stehen sie doch in deutlichem Widerspruch zum Leitgedanken der Parität, der Gleichwertigkeit aller Menschen. Wenn diese Ideen mehrheitsfähig werden, kann Soziale Arbeit nicht mehr ihrem Anspruch als Menschenrechtsprofession gerecht werden.

Zudem sind gerade die Menschen, für die wir uns engagieren diejenigen, die durch gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit bedroht sind – durch Diskriminierung, Ausgrenzung und Anfeindungen.

Im Rahmen des Projekts „Demokratie stärken - Für Vielfalt, Offenheit und Toleranz eintreten“ setzen wir diesen Ideologien etwas entgegen. Indem wir Menschen zu Wort kommen lassen, die Hass und Diskriminierung erleben. Und indem wir uns klar und vernehmbar positionieren für eine offene, vielfältige und tolerante Gesellschaft, in der alle Menschen die gleichen Rechte haben - unabhängig von zum Beispiel Herkunft, Geschlecht oder sexueller Identität.

13
2021
Dezember
13.12.2021
Themen Soziale Teilhabe und Armut Wohnungslosigkeit Zivilgesellschaft und Demokratie Demokratie stärken
Themen Soziale Teilhabe und Armut Wohnungslosigkeit Zivilgesellschaft und Demokratie Demokratie stärken
Ein Job, ein Dach über dem Kopf, Kontakt zu Anderen und Wertschätzung – das sind die Dinge, die Menschen in der Gesellschaft halten. Wie es ist, nicht mehr dazu zu gehören und was...
Ein Job, ein Dach über dem Kopf, Kontakt zu Anderen und Wertschätzung – das sind die Dinge, die Menschen in der Gesellschaft halten. Wie es ist, nicht mehr dazu zu gehören und was...

Weiterlesen

08
2021
Dezember
08.12.2021
Themen Zivilgesellschaft und Demokratie Demokratie stärken
Themen Zivilgesellschaft und Demokratie Demokratie stärken
Sie beginnen oft mit den Worten „Jeder hat das Recht …“: Die 30 Artikel der Menschenrechte. Denn alle Menschen haben diese Rechte von Geburt an. Dennoch werden sie in vielen Ländern...
Sie beginnen oft mit den Worten „Jeder hat das Recht …“: Die 30 Artikel der Menschenrechte. Denn alle Menschen haben diese Rechte von Geburt an. Dennoch werden sie in vielen Ländern...

Weiterlesen

30
2021
März
30.03.2021
Themen Queer Demokratie stärken
Themen Queer Demokratie stärken
Wegen ihrer sexuellen oder geschlechtlichen Identität werden Menschen insbesondere am Arbeitsplatz diskriminiert. Warum, darüber haben wir mit Tessa Ganserer gesprochen.
Wegen ihrer sexuellen oder geschlechtlichen Identität werden Menschen insbesondere am Arbeitsplatz diskriminiert. Warum, darüber haben wir mit Tessa Ganserer gesprochen.

Weiterlesen

30
2021
März
30.03.2021
Themen Queer Demokratie stärken
Themen Queer Demokratie stärken
Ronja* ist Anfang 30. Sie ist als Junge aufgewachsen und lebt seit sieben Jahren als Frau. Wir haben mit ihr über ihr Comingout gesprochen, über die Reaktion ihres Umfelds und darüber, was...
Ronja* ist Anfang 30. Sie ist als Junge aufgewachsen und lebt seit sieben Jahren als Frau. Wir haben mit ihr über ihr Comingout gesprochen, über die Reaktion ihres Umfelds und darüber, was...

Wann hast Du mitbekommen, dass du im „falschen Körper“ lebst?

Meine früheste Erinnerung reicht bis in die Kindergartenzeit zurück. Schon damals dachte ich, wie schön es wäre, ein ...

Weiterlesen

16
2021
März
16.03.2021
Presse Fachbereich Migration Migration und Flucht Zivilgesellschaft und Demokratie Demokratie stärken
Presse Fachbereich Migration Migration und Flucht Zivilgesellschaft und Demokratie Demokratie stärken
Der Paritätische Wohlfahrtsverband bewertet die Ergebnisse einer heute von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW) veröffentlichten Umfrage, nach der...
Der Paritätische Wohlfahrtsverband bewertet die Ergebnisse einer heute von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW) veröffentlichten Umfrage, nach der...

Der Paritätische Wohlfahrtsverband bewertet die Ergebnisse einer heute von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW) veröffentlichten Umfrage, nach der EU-A...

Weiterlesen

02
2021
März
02.03.2021
Themen Inklusion Menschen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen Zivilgesellschaft und Demokratie Demokratie stärken
Themen Inklusion Menschen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen Zivilgesellschaft und Demokratie Demokratie stärken
Der Paritätische in Bayern setzt sich für eine offene und vielfältige Gesellschaft ein. Deshalb unterstützen wir die Erklärung für Menschlichkeit und Vielfalt.
Der Paritätische in Bayern setzt sich für eine offene und vielfältige Gesellschaft ein. Deshalb unterstützen wir die Erklärung für Menschlichkeit und Vielfalt.

Als Initiativen, Einrichtungen und Verbände, die sich für Inklusion und Teilhabe von Menschen mit Behinderung oder psychischer Beeinträchtigung einsetzen, wenden wir uns gegen jeg...

Weiterlesen

Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
Erste Vorherige 1 2 3 4 Nächste Letzte

Was hält unsere Gesellschaft zusammen?

Was hält unsere Gesellschaft zusammen? Wir haben ein paar Dinge zusammengestellt, die wir für wichtig halten.

  • wenn niemand Angst haben muss, vergessen zu werden.
  • wenn die Chancen in unserer Gesellschaft gerecht verteilt sind.
  • wenn alle mitmachen können.
  • wenn jeder Mensch wertvoll ist.
  • wenn wir füreinander offen und tolerant sind.
  • wenn wir solidarisch miteinander sind und uns gegenseitig respektieren.
  • wenn wir miteinander reden, gemeinsam entscheiden und uns für andere Menschen und unsere Werte engagieren.

Was hält unsere Gesellschaft zusammen? Wenn wir unsere Demokratie leben!


Weil Alle Zählen

Gscheid zuahören, miteinand reden und zamrucken: Gerade in Krisenzeiten wie der Corona-Pandemie ist es wichtig, den anderen nicht aus dem Blick zu verlieren und im Austausch miteinander zu bleiben. Darüber, was unsere Gesellschaft zusammenhält, singen dramadama in unseren Paritätischen Gstanzln. Die Gstanzln sind für die Lange Nacht der Demokratie am 2. Oktober 2021 in München entstanden.

Gstanzl Weil Alle Zählen - Teil 1

Gstanzl Weil Alle Zählen - Teil 2

Text Gstanzl Weil Alle Zählen

Teil 1

Griaßts Eich, liabe Leid,
guten Abend an Euch alle,
wir begrüßen Eich zur langen Nacht der Demokratie,
auf dass sie Euch gefalle!

Refrain:
Holladiria - Holladiri
Weil alle zählen - in der Demokratie!

Wir wollen heut darüber reden,
was unsre Gesellschaft zusammenhält,
in der Kommune, Bayern, Deutschland, Europa
und eigentlich auf der ganzen Welt.

Ziel dieser nächtlichen Veranstaltung ist es nämlich,
die Vielfältigkeit der Demokratie zu zeigen,
zu diskutieren, sich austauschen und Ideen zu entwickeln,
so machen wir sie uns zu eigen.

Der Paritätische organisiert unterm Motto:
Demokratie stärken und Demokratie stärkt,
Gespräche zwischen Menschen, die sich im Alltag ned begegnen würden,
des ist doch recht vui wert.

Des sind auf der einen Seite zum Beispiel Sie,
also Menschen, die leben in einer Demokratie,
und andrerseits Leid, die trotzdem sozial benachteiligt san,
und des scho vor der Pandemie warn.

Ziel des Paritätischen ist es nämlich
für die fortschreitende gesellschaftliche Spaltung zu sensibilisieren,
und bei am Jeden von uns ganz tief drinnen,
mehr Gespür dafür zu generieren.

Grad in und nach der Krise ist es wichtig,
wieder mitanand in einen Austausch zu kommen,
den Blick auf den Einzelnen zu richten,
denn jeder sollte in der Gesellschaft sein: unterstützt, akzeptiert und angenommen.

Denn die Demokratie war selten so herausgefordert,
wir müssen sie wieder mit mehr Eigeninitiative stärken
aufstehn, zamrucken und ned schweigen
und vor allem ganz arg netzwerken.

In diesem brandaktuellen Sinne:
hörts Eure Mitmenschen wieder gscheid zua,
lasst Euch im positivsten Sinne berühren,
und die Kraft der Demokratie gemeinsam spüren!

Teil 2

Der Paritätische in Bayern,
tritt ein für Vielfalt, Offenheit und Toleranz
und setzt sich ein für eine Welt,
in der Demokratie und soziale Gerechtigkeit,
die Gesellschaft zusammen hält.

Der Wohlfahrtsverband fordert ganz dringend
die sozialökologische Wende,
dazu brauchts umfangreiche Maßnahmen, wie konsequenten Klimaschutz und sozialen Ausgleich,
und eine Menge helfende Hände.

Denn der Klimawandel bedroht unsre Lebensgrundlagen,
zerstört Existenzen von Menschen und Lebewesen weltweit,
vor allem die, die jetzt eh schon benachteiligt sind,
stehen vor einer noch schwierigeren Zeit.

Klar miass mas Klima schützen
und des muass uns auch was kosten,
aber trotzdem muss des sozial und gerecht verwirklicht werden,
sonst samma gesellschaftlich bald auf am verlorenen Posten.

Die Coronakrise führte,
zur großen Verunsicherung und Leid,
und es tauchten auch Kräfte auf, die unsre Gesellschaft auseinander zu reißen drohen.
Mit einer erschreckende Menschen- und Demokratiefeindlichkeit.

Und Schweigen ist hier nicht Gold,
Schweigen allein reicht hier nicht aus,
wir müssen alle wieder für die Demokratie aufstehen,
sonst wird alles ein Graus.

Den Wert von sozialer Arbeit
darf man trotz aller Probleme und leerer Kassen nicht vergessen
deren Finanzierung muss trotzdem gesichert sein
ned am Beifall-Klatschen, sondern daran wird man unsre Gesellschaft messen.

Denn a jeder und a jede Einzelne
muss in der Gesellschaft sichtbar werden und zählen den gleichen Part,
dazu brauchts Orte, Projekte und Soziale Arbeit,
um Gerechtigkeit und Demokratie zu erzeugen auf jegliche Art.

Jetz Servus, liabe Leid,
wir hoffen, jetzt sads no mehr gscheid,
und tragts es hinaus in die Welt,
auf dass sich unsre wertvolle Demokratie noch lange hält!


Bunte Spirale mit dem Schriftzug Gefördert durch die GlücksSpirale

Das Projekt "Demokratie stärken - Für Vielfalt, Offenheit und Toleranz eintreten" wird gefördert durch die GlücksSpirale.