Gisela Bacmeister

Gisela Bacmeister

Kategorie „Lebenswerk“ Oberfranken

Engagement hat schon immer zu ihrem Leben gehört, sagt Gisela Bacmeister. Auch ein Schlaganfall vor zehn Jahren hat daran nichts geändert: Seither engagiert sich Gisela Bacmeister im Aphasie Landesverband Bayern.

Immer wieder sei sie in der Verlegenheit zu erklären, dass sie nicht so sprechen kann, wie andere Menschen das erwarten, sagt Gisela Bacmeister. Viele vermuten hinter einer fehlenden Sprachfähigkeit Dummheit und sähen den Menschen mit seinen Gedanken und seiner Lebenserfahrung nicht. Und an Lebenserfahrung mangelt es Gisela Bacmeister gerade nicht: Sie hat Kunstgeschichte und Literaturwissenschaft studiert und als Programmiererin gearbeitet.

Mit 71 Jahren kam dann der Schlaganfall. In der Rehabilitation kam Gisela Bacmeister erstmalig mit dem Thema Selbsthilfe in Kontakt und auf den Geschmack: In der Selbsthilfe hat sie Unterstützung und Halt gefunden und Menschen getroffen, die wie sie vom Verlust der Sprache betroffen waren bzw. sind. Seither engagiert sich Gisela Bacmeister im Bayerischen Landesverband für die Rehabilitation der Aphasiker e.V., seit fünf Jahren auch im Vorstand.

Inzwischen verbindet Gisela Bacmeister ihr altes und ihr neues Leben und verknüpft Themen miteinander, die ihr am Herzen liegen: Für Menschen, die von Aphasie betroffen sind, Angehörige und andere Interessierte bietet sie via Skype eine Veranstaltungsreihe unter dem Titel „Eure Betrachtung von Kunst“ an. Warum gerade Kunstbetrachtung mit Aphasikern? Die Kunst sei interpretationsfähig, sagt Gisela Bacmeister. Jeder könne sich etwas Anderes vorstellen.

 

In der Selbsthilfe stellt sich Solidarität automatisch ein. Ganz egal, mit welchen Menschen man zusammentrifft. Man muss sich nicht erklären und fühlt sich einander zugehörig.

 

Mit ihrem Angebot bringt Gisela Bacmeister Abwechslung in den Alltag von Betroffenen und Angehörigen. Gerade Austausch untereinander und mit anderen ist für Aphasiker wichtig, da sie schnell von Kommunikation abgeschnitten und von Einsamkeit betroffen sind. Auch Angehörige brauchen mehr Unterstützung, sagt Gisela Bacmeister, denn sie seien ebenfalls Betroffene. Viele Partnerschaften scheitern, weil Angehörige mit der neuen Situation nicht klarkommen. Oder aber, Angehörige arbeiten sich völlig auf. Das Zusammenwirken von professionellen Angeboten und Selbsthilfe müsse deshalb im Sinne von Betroffenen und Angehörigen gestärkt und gefördert werden.

Bayerischer Landesverband für die Rehabilitation der Aphasiker e.V.

Der Aphasie Landesverband Bayern ist die Selbsthilfeorganisation der Aphasiker und deren Angehörigen in Bayern. Der Vorstand des Vereins besteht überwiegend aus Aphasikern. Aphasie ist eine erworbene Sprachstörung. Meist ist der Verlust der Sprache mit anderen Behinderungen verbunden. In Bayern leben zwischen 5.000 und 7.000 Aphasiker. Rund zwei Drittel der betroffenen Menschen sind älter als 60 Jahre, ein Drittel ist jünger. Seit mehr als 35 Jahren vertritt der Aphasie Landesverband Bayern die Interessen von Aphasikern in ganz Bayern.